Ein Wasserfilter für die Siebträgermaschine

Ein wahrer Kaffeeliebhaber trinkt seinen italienischen Espresso oder seinen großen Braunen natürlich frisch gebrüht direkt aus einer Siebträgermaschine.

Bei den hochwertigen Maschinen kommt durch den hohen Druck eine einzigartige Espresso-Creme zustande. Allerdings spielt auch die Wasserhärte eine nicht unwesentliche Rolle, wenn der Kaffee unverfälscht und mit vollem Aroma in der Tasse landen soll.

 

In Deutschland ist die Wasserhärte in den verschiedenen Regionen durchaus unterschiedlich. Der Kalkgehalt des jeweiligen Standorts kann aus Wasserhärtetabellen im Internet entnommen werden.

 

Ist der Anteil von an Kalzium- und Magnesiumionen, zu hoch wird der Geschmack des Espresso-Kaffees beeinträchtigt. In diesem Fall wird ein Wasserfilter für Siebträgermaschine Abhilfe schaffen.

Feiner, unverfälschter Espressogenuss ohne Fremdgeschmack

Das Wasser im Haushalt ist kann durch zahlreiche Verunreinigungen den Kaffeegeschmack verfälschen
Trotz standartmäßiger hoher Qualität ist das Wasser nicht rein genug

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird das Trinkwasser streng kontrolliert, trotzdem können beispielsweise Schwermetalle in alten Bleirohren zu Schadstoffen im Leitungswasser führen. Um dennoch einen feinen, unverfälschter Kaffeegeschmack zu erhalten, bei dem kein störender Fremdgeschmack vorhanden ist, wird ein Wasserfilter für Siebträgermaschine verwendet.

 

Bei der Anschaffung kann man zwischen Modellen die direkt an die Siebträgermaschine angeschlossen werden- und solchen die gleich an den Wasserhahn montiert werden, wählen. Zudem gibt es im Handel auch Wasseraufbereitungsanlagen, die das Trinkwasser des ganzen Haushaltes filtern. Wasserfilter für Siebträgermaschinen, die mit einem Schlauch ausgerüstet sind, garantieren dem Kaffeegenießer eine gleichmäßige Kaffeequalität mit einem unverfälschten Aroma.

 

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Filter auch für die eigene Maschine geeignet ist. Mit dem passenden Wasserfilter, ob nun mit Festwasseranschluss oder zum Aufstecken auf den Ansaugschlauch ist die Siebträgermaschine optimal vor Kalkeinlagerungen geschützt und das lästige Entkalken der Maschine kann sich der Benutzer auch sparen.

Die verschiedenen Möglichkeiten des Wasserfilterns

Wasserfilter für Siebträgermaschine
Der Wasserfilter schützt vor Verkalkung und erhöht die Espresso-Qualität

Für Kaffeevollautomaten mit Wassertank eigenen sich beispielsweise Wasserfilterbeutel, die dem Leitungswasser durch den Ionenaustausch Kalk entziehen.

 

Besonders hervorzuheben ist, dass bei diesem Verfahren die wertvollen Spurenelemente und Mineralien erhalten bleiben. In der Regel sorgt bei Kalkfiltern für die Siebträgermaschinen ein Katalysator, dass der Kalk kristallisiert wird. Kleine, darin enthaltene Plastikkügelchen dienen dabei als Andockstationen für die Kalcium- und Carbonat-Ionen – die Ablagerung von Kalk wird dadurch verhindert.

 

In der Folge kommt es zu einer längeren Lebensdauer der Siebträgermaschine sowie einer gleichmäßigen Brühtemperatur des Wassers. Zudem arbeitet die Pumpe harmonischer.
In einem Aquaphor Wasserfilter wird das Leitungswasser für die Siebträgermaschine von Kalk und Chlor befreit und kommt anschließend in den Wassertank.

Fazit

Der Wasserfilter für die Siebträgermaschine verhindert das Verkalken der Maschine und verlängert dadurch ihre Lebensdauer. Zudem sorgt der Filter für ein feines, unverfälschtes Aroma des Kaffees. Dadurch wird dem wahren Kaffeeliebhaber ein exzellenter Genuss, ohne störendem Fremdgeschmack geboten.

 

Wasserfilter für Siebträgermaschinen gibt es für Modelle mit Wassertank sowie für Maschinen die direkt an den Wasseranschluss installiert werden.

 

 

Beliebte Wasserfilter für Siebträgermaschinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.