Tamper Motta 8100/M

Espresso Tamper Test: Info und Vergleich

Worauf kommt es beim Kauf an?

Die Aufgabe eines Tampers ist die Komprimierung und Verdichtung des Kaffeemehls im Siebträger, durch Stampfen entsteht dabei innerhalb des Siebträgers die passende Form. Die Grundvoraussetzung ist dabei die richtige Größe des Tampers. Die verschiedenen Größenverhältnisse bewegen sich im Bereich von 48 bis 60 Millimeter und müssen natürlich kompatibel mit dem Siebträger sein.

Ein weiterer Faktor ist die Qualität und das Material des Tampers. Um eine lange Haltbarkeit gewährleisten zu können, sollte auf die genaue Verarbeitung ein spezielles Auge geworfen werden. Die Oberfläche sollte glatt sein und die Unterseite fein poliert um eine reibungslose Funktionalität zu ermöglichen. Es gibt Tamper aus Holz, Edelstahl und Aluminium.
Zu guter Letzt sollte auch die optische Wahrnehmung durch ein passendes Design, sowie die haptische Wahrnehmung durch einen perfekt anfühlenden Griff, gewährleistet sein.

Die Top 3 vom Espresso Tamper Test


Stampa Classico 51 mm


Cilio 200522


Motta 8100/M

Größe

51mm

47,5 mm/55 mm

58 mm

Material

Aluminium

Edelstahl

Edelstahl

Qualität4.9 Stars (4.9 / 5)4.4 Stars (4.4 / 5)4.8 Stars (4.8 / 5)
Haptik4.8 Stars (4.8 / 5)4.0 Stars (4.0 / 5)4.9 Stars (4.9 / 5)
Preis
EUR 18,90
Angebot Amazon » Amazon » Amazon »

 

Weitere Espresso Tamper

 

Wie tampert man richtig?

Die Grundvoraussetzung um ein komprimiertes und glattes Espressopulver zu erhalten ist die richtige Mahlung des Kaffeepulvers. Eine Anleitung findest du hier.
Zu Beginn wird das Kaffeemehl mittels Tamper und Kraft in den Siebträger gepresst. Der Druck sollte circa 15 kg betragen. Sollte das Kaffeemehl zu fest getampt sein, wird der Espresso bitter, weil das Wasser nicht durchkommt, im Umkehrschluss wird der Kaffee sauer sollte es zu locker getampt sein.

Anschließend rotiert man den Espresso Tamper um die eigene Achse bis eine glatte Oberfläche das Ergebnis  ist. Im letzten Schritt wird der Siebträger wieder an die Espressomaschine befestigt und der abschließende Komprimiervorgang entsteht automatisch in der Maschine bei der nächsten Kaffeezubereitung.

 

 

Tamper Vorgang